Thailand Reisen – Infos für Thailand Reisende

Reisen nach Thailand sind für Rücksacktouristen genau so interessant, wie für Luxusurlauber. Für Familien, Alleinreisende oder Paare. Das vielseitige Land Thailand hat für jeden Reiseanspruch ganz sicher das richtige Angebot. Doch bevor Sie nach Thailand Reisen, sollten Sie sich über die wichtigsten Fakten, Ihre Rechten und Pflichten als Thailand Reisender Informieren. So können Sie die Thailand Reise von Anfang an in vollen Zügen genießen.
Welche Dokumente benötige ich als Deutscher für die Thailand Reise?
Für deutsche Touristen, die nicht länger als 30 Tage in Thailand bleiben, reicht zur Einreise in Thailand ein gültiger Reisepass, ein vorläufiger Reisepass oder ein gültiger Kinderpass. Alle Dokumente müssen noch mindestens sechs Monate gültig sein und mit einem Ticket zur Weiterreise, bzw. Ausreise vorgelegt werden. Reisen Minderjährige nach Thailand ein, benötigen sie die schriftliche Zustimmung ihrer Erziehungsberechtigten. Bleiben Sie eventuell länger in Thailand oder ist die Weiterreise noch unklar, ist es ratsam vorab bei der Thailändischen Einwanderungsbehörde ein Visum einzuholen, denn die Verlängerung des Urlaubaufenthaltes ist von Thailand aus nicht möglich. Mit Visum können Thailand Reisende bis 60 Tage im Land bleiben. Mit dem „Non Imigrant“ Visum können Sie auch länger bleiben. Bei Bedarf informiert Sie die Thailändische Einwanderungsbehörde im Detail. Thailand Reisende sind verpflichtet den Reisepass immer bei sich zu tragen. Auch einw Kopie mit der Seite des Einreisestempels wird bei einer Kontrolle akzeptiert.
Ist der Deutsche Führerschein bei der Thailand Reise gültig?
Eigentlich ist der Deutsche Führerschein in Thailand nur in Verbindung mit einem internationalen Führerschein gültig oder es muss ein Thailändischer Führerschein gemacht werden. Uns sind jedoch keine Probleme bei der Anmietung eines Fahrzeugs bei Thailand Reisen mit dem Deutschen Führerschein bekannt.
Welche Impfungen sind für eine Thailand Reise erforderlich?
Reisen Sie direkt von Deutschland nach Thailand gibt es keine Impfvorschriften. Von der WHO werden jedoch die üblichen Standardimpfungen lt. Robert Koch Institut empfohlen. Folgende Impfungen sollten bei der Thailand Reise auf dem aktuellen Stand sein: Tetanus, Diphterie, Pertussis (Keuchhusten), Polo, Mumps, Masern, Röteln, Influenza und Pneumokokken. Bei einem Langzeitaufenthalt in Thailand wird auch Hepatitis A, B, Tollwut, Typhus, sowie eine Impfung gegen die Japanische Encephalitits empfohlen.
Welche Krankheiten können in Thailand für Reisende gefährlich werden?
Das Dengue Fieber und Chikungunya Fieber kann durch tagaktive Mücken übertragen werden. Ein Impfschutz ist nicht möglich. Besonders in der Regenzeit von Mai bis Oktober sollten Sie sich durch entsprechende Kleidung und Schutzsprays schützen. Malaria wird durch nachtaktive Mücken übertragen. Malariarisiko ist in Thailand gering, aber vorhanden. Informieren Sie sich vor Ihrer Thailand Reise, ob die Zielregion von Malaria betroffen ist. In der Regenzeit besteht ein höheres Malariarisiko, als in der Trockenzeit. Großstädte und Touristenzentren, wie Bangkok, Pattaya, Hau Hin, Puket , Krabi usw. gelten als malariafrei. Um sich vor Mückenstichen zu schützen sollten Thailand Reisende folgendes beachten:
Tragen Sie köperbedeckende helle Kleidung 
Insektenschutzmittel schützt nachts gegen Malaria, tagsüber gegen Dengue
Schlafen Sie unter einem Moskitonetz
HIV/Aids ist in Thailand besonders in Risikogebieten für Reisende durchaus ein Problem. Kondomgebrauch wird immer empfohlen. Durchfallerkrankungen und Cholera sind durch Beachtung der Trinkwasserhygiene zu vermeiden. Trinken Sie bei Thailand Reisen zum eigenen Schutz kein Wasser aus der Leitung. Auch zum Zähneputzen ist Trinkwasser vorzuziehen. Halten Sie sich bei der Thailand Reise an die Regel: „selbst gewaschen oder selbst geschält“ beim Verzehr von rohem Obst und Gemüse. Halten Sie Fliegen von Lebensmitteln fern und waschen Sie sich die Hände bei der Thailand Reise vor dem Essen oder der Essenszubereitung zur Not mit Desinfektionsmitteln.
Ärztliche Versorgung für Thailand Reisende:
In den Großstädten ist die ärztliche Versorgung in Thailand ausgezeichnet. In ländlichen Gegenden fehlt es meist an qualifiziertem Personal. Englisch- oder deutschsprechende Ärzte sind in Thailand auf dem Land eher selten. Deshalb ist ein umfassender Krankenversicherungsschutz mit Rücktransport für die Thailand Reise unabdingbar. Ebenfalls sollen Sie Ihre persönliche Reiseapotheke mit sich führen.
Welche Zollbestimmungen gelten für Thailand Reisen?
Devisen können in Thailand uneingeschränkt aus- und eingeführt werden. Überschreiten die Devisen den Wert von 20.000 USD sind diese zu deklarieren. Die Ausfuhr bestimmter Antiquitäten aus Thailand, wie zum Beispiel von Buddha Figuren, ist nur mit Zustimmung des Fine Arte Departments erlaubt. Ebenfalls sollten Sie sich vor der Ausfuhr von Ledererzeugnissen über die Zollbestimmungen informieren. Bei Produkten aus Elefantenhaut, Krokodilleder, Schlangenhaut und Elfenbein ist äußerste Vorsicht geboten. Unter www.zoll.de können Sie sich ausführlich über die Einfuhrbedingungen aus Thailand informieren. Unter keinen Umständen sollten Sie in Thailand Rauschgift aller Art erwerben, besitzen oder ein-, bzw. ausführen. Bereits der Besitz kleinster Mengen an Rauschgift führt zu hohen Freiheitsstrafen, bis hin zum Todesurteil.
Majestätsbeleidigung in Thailand:
Bei Reisen nach Thailand ist die Ehre des Königs stets zu würdigen. Der König genießt in Thailand höchsten Respekt. Ihn zu kritisieren oder die Geldescheine mit der Abbildung des Kaisers respektlos zu behandeln gilt als Majestätsbeleidigung und kann zu Haftstrafen von bis zu 15 Jahren führen.
Personen unter 18/20 Jahren gelten in Thailand als minderjährig
Der Zugang in Diskotheken, Bars und Massagesalon ist Personen unter 20 Jahren nicht gestattet. Für Thailand Reisende unter 18 Jahre gilt die Sperrstunde ab 22:00 Uhr. Nach 22:00 Uhr dürfen Minderjähriger in der Öffentlichkeit in Thailand (auch im Kino) nur noch in Begleitung mit Erwachsenen unterwegs sein, ansonsten droht die vorläufige Verhaftung. Auch der Alkoholkonsum ist unter 18 Jahren nichterlaubt. Diese Vorgaben sollten von Thailand Reisenden strikt beachtet werden.
Sexuelle Handlungen während der Thailand Reise:
Nacktbaden oder „Oben Ohne“ gelten in Thailand in der Öffentlichkeit als sexuelle Belästigung und sind verboten. Ebenfalls wird der sexuelle Missbrauch von Minderjährigen durch Thailand Reisende hart bestraft. Im Zweifel sollte man sich über das Alter des Partners vergewissern, wobei die Ausweise junger Thailänderinnen oft gefälscht sind.
Ist es gefährlich in Thailand zu reisen?
Es gibt gewisse Grenzgebiete in Thailand, die von Thailand Reisenden gemieden werden sollten. Informieren Sie sich vor Ihrer Thailand Reise hierzu beim Auswärtigen Amt. Generell gilt Thailand als sicheres Reiseziel. Natürlich sollten Sie sind in den Touristenzentren vor Taschendieben und Kleinkriminellen in Acht nehmen. Doch wer mit offenem Auge reist und auf sein Bauchgefühl hört, wird in Thailand keine großen Probleme haben und den Urlaub in vollen Zügen genießen können.
Über die aktuelle Situation informieren Sie sich bitte vor Ihrer Thailand Reise direkt beim Auswärtigen Amt. Diese Informationen wurden im Mai 2015 erstellt und haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.
Eine schöne Reise nach Thailand wünscht Ihnen Ihr Wanthai Wellness & Wohnen Team
Ihr Spezialist für Original Thailändische Produkte
Kommentar eingeben