Wärmetherapie für zu Hause – einfach wohltuend!

Wärmetherapie für zu Hause – einfach wohltuend!
Wärme hilft bei Verspannungen, Migräne, Erkältung, zur Entspannung und bei vielen anderen Beschwerden. Schmerzen werden durch die Wärmetherapie gemildert und Verkrampfungen gelöst. zu Hause ist eine Wärmetherapie schnell durchgeführt. Ein entspannendes heißes Fußbad, eine wohltuende Wärmflasche, eine elektrische Heizdecke oder ein Wärmekissen sind praktische Helferlein, die bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt sind.



Hotstone-Set in Bambus-Box zur sicheren Aufbewahrung der Steine
Wie wirkt eine einfache Wärmetherapie zu Hause?
Wer zu Hause ein Wärmekissen auf seinen Nacken legt, verursacht dadurch eine Erweiterung der Blutgefäße und erzielt eine bessere Durchblutung. Die Wärme wirkt nicht nur wohltuend, sie entspannt auch die Muskulatur. Parallel leitet das Nervensystem die Wärme ins Schmerzzentrum, welches die Schmerzempfindungen reguliert und die Beschwerden bei erfolgreicher Therapie reduziert. Zudem regt die Wärmetherapie den Stoffwechsel an.



Hotstone-Set Caldera mit Steinen
 
Welche Arten der Wärmetherapie sind zu Hause möglich?
Von einer Wärmetherapie spricht man generell bei Anwendungen mit mehr als 35 Grad Celsius, die durch lokale Wärmezufuhr partiell Körperpartien erwärmen. Dabei wird unterschieden zwischen trockener und feuchter Wärme. In Massagepraxen und beim Physiotherapeuten wird die Wärmetherapie mit Heißluft, Kurzwellen, Strom, Ultraschall, wie auch durch Auflegen von Fango oder Schlamm durchgeführt. Für die Wärmebehandlung zu Hause sind die Anschaffungskosten oder die Durchführung zu aufwendig. Es empfiehlt sich auf einfache Hilfsmittel, wie die bewährte Wärmflasche, heiße Wickel, Fußbäder oder Wärmekissen auszuweichen. Auch eine Rotlicht Lampe ist zu Hause einfach anzuwenden und verspricht bei Schnupfen eine schnelle Hilfe, damit sich der Schleim löst.



Hotstone-Set Caldera mit Anleitung
 
Gibt es auch Risiken bei der Wärmetherapie zu Hause?
Generell gilt auf die Temperatur des Wärmekissens, des Bads, also des Wärmemediums zu achten. Testen Sie die Hitze erst vorsichtig, ob Sie tatsächlich angenehm ist. Zudem ist Wärme nicht immer die richtige Therapie. Diabetiker sollten eventuell die Temperierung ihrem Partner überlassen, um Verbrennungen wegen eines verminderten Empfindungsvermögens zu vermeiden. Bei Blutungen, Fiber, Infektionen und starken Durchblutungsstörungen ist von einer Wärmetherapie zu Hause abzusehen. Auch bei Tuberkulose Erkrankungen und Epilepsie ist die Wärmetherapie nicht anzuwenden. Stellen Sie während der Wärmebehandlung fest, dass Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schwindel oder Übelkeit auftreten, brechen Sie die Behandlung sofort ab. Doch in der Regel ist der Einsatz eines Wärmekissens, einer Wärmflasche oder eines Wickels ohne Komplikationen zu Hause durchzuführen.



Kräuterbad Tasche mit herrlich duftenden Kräutern aus Thailand für die Badewanne
 
Wie wirken Wärmepflaster bei der Wärmetherapie zu Hause?
Wärmepflaster sind in Apotheken erhältlich und stellen eine bequeme Alternative zu einem Wärmekissen dar. Sie sind einfach auf die zu behandelnde Körperpartie aufzukleben und können auch unterwegs komfortabel unter der Kleidung getragen werden. Bei lokalen Muskelverspanneungen, wie zum Beispiel Hexenschuss oder rheumatischen Erkrankungen werden die in Apotheken frei verkäuflichen Arzneimittel eingesetzt. Meist enthalten die Wärmepflaster auch schmerzstillende Substanzen, wie Capsaicin, welches die Freisetzung eines Schmerzbotenstoffes hemmt. Wärmepflaster reizen die Haut meist sehr stark (Alternative: Eisenspulverbasierte Wärmepflaster), weshalb im Anschluss keine Wärmekissen, Kompressen oder Rotlichtbehandlungen anzuwenden sind.



Kräuterkissen, Kräutergürtel zur Erwärmung in der Mikowelle
 
Wie setze ich Rotlicht zu Hause zur Wärmebehandlung ein?
Voraussetzung für die Rotlicht Behandlung zu Hause ist eine hochwertige Rotlicht Lampe. Halten Sie genügend Abstand zwischen Lampe und Körper um Verbrennungen zu vermeiden und die Augen nicht zu gefährden. Kinder sollten bei dieser Wärmetherapie immer eine Schutzbrille tragen, da die Wärmestrahlen durch das Augenlid die Augen schädigen können. Starten Sie die Rotlicht Wärmetherapie zu Hause mit kurzen Zeiten und steigern Sie diese langsam. Bei Erkältungsbeschwerden, Muskelverspannungen und rheumatischen Beschwerde wird Rotlicht gerne eingesetzt.
Worin unterscheiden sich Wärmflasche und Wärmekissen für zu Hause?
Die altbewährte Wärmflasche ist immer schnell zur Hand. Mit heißem Wasser gefüllt hilft sie bei kalten Füßen, Bauchschmerzen, Menstruationsproblemen, Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen, Erkältungen und zum Relaxen. Wer nicht gerne mit heißem Wasser hantiert findet in den Wärmekissen eine sehr gute Alternative. Zudem haben Wärmekissen den Vorteil sich besser an die zu behandelnde Körperpartie anzuschmiegen und je nach Füllmaterial gut zu duften. Es gibt Wärmekissen, die mit Körnern gefüllt sind, wie: Dinkelkörner, Roggenkörner, Trauben- und Kirschkernen. Wärmekissen, die mit Gels gefüllt sind und Wärmekissen, die mit wohlriechenden Kräutern die Wärmetherapie zu Hause gleichzeitig zur Aromatherapie werden lassen. Alle diese Wärmekissen werden einfach im Backofen oder der Mikrowelle erwärmt und sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Bei der Anwendung sind die Erwärmungsvorschriften gut zu beachten, damit die Kräuter oder Körner nicht überhitzen oder verbrennen. Auch Allergiker, sollten sich mit dem Füllmaterial detailliert auseinandersetze um unnötige Reizungen zu unterbinden.



Kräuterkissen zur Erwärmung in der Mikowelle
Eine Besonderheit: Kräuterbad Wärmekissen aus Thailand zum Relaxen
Mit dem Kräuterbad Wärmekissen für zu Hause starten Sie ein rundum Entspannungsprogramm ohne große Vorbereitung.  Vier Therapieformen in einem: 1. Wärmetherapie durch ein heißes Vollbad. 2. Aromatherapie durch den angenehmen Duft der Kräuter 3. Partielle Behandlung von Verspannungen durch Auflegen der mit Kräutern gefüllten Wärmekissen. 4. Hautpflege durch die sich im Wasser lösenden Kräuteressenzen.
Mit einfachen Hilfsmitteln, wie einem Wärmekissen, einer Wärmflasche oder heißen Wickeln können Sie Beschwerden zu Hause schnell lindern. Ob bei einer akuten Sportverletzung, einer Erkrankung oder einfach nur zum Entspannen. Viele Wärmekissen können Sie im Übrigen auch zur Kältetherapie einsetzen, um bei Prellungen oder Insektenstichen schnell zu reagieren. Bei Wanthai Wellness & Wohnen, dem Online Fachhandel für Massagezubehör, gibt es eine große Auswahl verschiedener Wärmekissen und Wärmetherapiegeräte für zu Hause.
Ihr Wanthai Wellness & Wohnen Team
 
Der Spezialist für Original Thailändische Produkte
Kommentar eingeben