National Parks Thailand – Thailand entdecken

National Parks in Thailand – Thailand entdecken
 
Wer in Thailand unberührte Natur hautnah erleben möchte, findet in den Nationalparks Thailand genau das Richtige. Vom satten Grün der Berge und des Urwalds, bis hin zu faszinierenden Küsten. Ob Wandern, Mountainbiken, Entdeckungsexkursionen oder einfach nur Campen in der wunderschönen Natur. In den mehr als 130 Thailändischen National Parks kommen Abenteurer, wie auch Naturliebhaber voll auf Ihre Kosten. Lernen Sie Thailand von einer neuen Seite kennen. Abseits der Metropolen und Touristenzentren entfaltet Thailand seine natürliche Schönheit. Wir haben die Fakten zu den Nationalparks in Thailand zusammengestellt. Um das beliebte Reiseland Thailand zu entdecken lohnt es sich mal einen Abstecher zu machen. Ob als Baustein einer Thailand Rundreise, als Ausflugsziel oder als Reiseziel selbst. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und lernen Sie Thailand abseits der Touristenpfade kennen. 
 


Strand in der Nähe von Krabi, Thailand
 
Nationalparks in Thailand
Nationalparks in Thailand sind ausgedehnte Schutzgebiete, die von der thailändischen Forstverwaltung, dem Royal Forest Department betreut werden. Thailands Artenreichtum der Tier- und Pflanzenwelt zählt zu den prächtigsten und exotischsten der ganzen Erde. In Thailand, speziell in den Regenwäldern Thailands, wachsen von weltweit ca. 250.0000 bekannten Pflanzenarten etwa 15.000. Diese gilt es zu schützen und zu erhalten. König Bhumibol selbst zeichnet sich verantwortlich für den Satz: „Thailand kann sich einer begünstigten Natur erfreuen. Aber sie muss geschützt werden, damit aus einem Land der Gärten und des Reisanbaus nicht eine Wüste wird.“
Deshalb setzen sich der König und seine Frau selbst für den Naturschutz in Thailand ein und gründeten 1962 mit dem „Khao Yai“ Nationalpark den ersten National Park Thailands. Viele Nationalparks und Wildreservate wurden seither von der naturverbundenen Königsfamilie geschaffen. Insgesamt sind es heute über 130 National Parks. Wegen der besonderen ökologischen Bedeutung, der schützenswerten Flora, Fauna und Tierwelt oder der einzigartigen Schönheit stehen die National Parks in Thailand unter Schutz. Alle National Parks, inklusive der 24 Marine National Parks belaufen sich auf ein Areal von 33.904 Quadratkilometer. Hinzu kommen ca. 100 Wildreservate mit 22.702 Quadratkilometern sowie 65 Waldparks. Somit stehen rund 15 % von Thailand unter Naturschutz.  
 


Naturpark in der Nähe von Krabi, Thailand
 
Die meisten Nationalparks mit eindrucksvollen Bergen und mediterraner Flora und Fauna sind im Norden Thailands angesiedelt. Im Süden des Landes finden sich Nationalparks mit tropischen Regenwäldern und bizarren Felswänden. Doch auch in Zentralthailand sind beeindruckende National Parks, wie der „Sai Yok Ayi National Park“ mit acht Wasserfällen 170 km westlich von Bangkok zu finden. Im „Khao Soi Dao Wild Life Resort“, 70 km nördlich von Chanthaburi, treffen Sie auf Natur pur und eine interessante Tierwelt. Informieren Sie sich vor Ihrer Urlaubsreise, welche Nationalparks in der näheren Umgebung Ihres Urlauszieles sind. Ein Besuch der unberührten Natur Thailands lohnt sich auf jeden Fall. 
 


Auf dem Weg zum Emerald-Pool im Naturpark in der Nähe von Krabi, Thailand
 
Gibt es einheitliche Verhaltensregeln in den National Parks Thailands?
Ja. Den Anweisungen der Ranger im Natioal Park ist IMMER Folge zu leisten. Dies dient zum Schutz der Natur und unter Umständen auch zum Schutz der Parkbesucher, die das natürliche Umfeld wegen Unerfahrenheit im Umgang mit Tier und Natur nicht richtig einschätzen können. Zudem ist in den Nationalparks Thailands folgendes für Besucher grundsätzlich verboten:    
1. Sammeln oder Mitnehmen von gefährdeten Ressourcen
2. Tiere im National Park zu fangen oder zu gefährden
3. Verunreinigung des Bodens  
4. Gesperrte Wege innerhalb des National Parks ohne Genehmigung befahren  
5. Mitbringen von Tieren in den Park
6. Anbringung von Plakaten im National Park
7. Schusswaffen zu benutzen
8. Lärm zu verursachen (auch Musik)
9. Abfall zu hinterlassen 
10. Entflammbare Gegenstände im National Park zurückzulassen
 


Emerald-Pool im Naturpark in der Nähe von Krabi, Thailand
 
Gibt es Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe der National Parks in Thailand?
Generell ist das Übernachten oder wilde Campen in den National Parks in Thailand strikt untersagt. In vielen der Thailändischen Nationalparks können die Besucher jedoch auch direkt übernachten. Allerdings gibt es nur wenig Übernachtungsangebote, weshalb eine langfristige Vorab-Reservierung zu empfehlen ist. Der Preis für ein Zelt im National Park liegt in Thailand zwischen 80 und 500 Baht. Auf ausgewiesenen Gemeinschaftseinrichtungen mit sanitären Einrichtungen kann auch das eigene Zelt aufgeschlagen werden. Hat mein eine geführte Tour in einem der Thailändischen National Parks gebucht, ist sogar unter Umständen eine Übernachtung mit dem Ranger in der wilden Natur möglich. Im Umfeld vieler Nationalparks in Thailand sind meist Resorts und Hotels angesiedelt, die komfortabel mit Restaurant, Swimming Pool und so weiter ausgestattet sind.
 


Flora am Weg zum Emerald-Pool im Naturpark in der Nähe von Krabi, Thailand
 
Kosten die National Parks in Thailand Eintritt und welcher Service wird geboten?
Vor dem Betreten ist das Eintrittsgeld, das vom Foresty Department festgelegt wurde, zu bezahlen. Für eine „guided tour“ können in den meisten National Parks in Thailand Ranger gebucht werden. Außerdem kann man oft Jeeps zur Tierbeobachtung mieten und einen Shuttle-Service des Parks nutzen. In vielen der National Parks finden sich Restaurants, Souvenir Shops und sogar Lebensmittelläden.  
 


Auf dem Weg zum Emerald-Pool im Naturpark in der Nähe von Krabi, Thailand
 
Wo sind die schönsten National Parks in Thailand?
Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Deshalb können wir diese Frage sicher nicht für jeden eindeutig beantworten. Das Wanthai Wellness & Wohnen Team (bestehend aus gebürtigen Thailändern, Langzeit Reisenden und Thailand Urlaubern) ist jedoch zu dem Urteil gekommen, das folgende drei National Parks in Thailand zu den spektakulärsten zählen und unbedingt besucht werden sollten:
Der Khao Ya Nationalpark – der älteste Nationalpark Thailands mit dreizehn verschiedenen Trekking Trails und den spektakulären Haew Narock Wasserfällen. 
 
Der Kaeng Krachan Nationalpark – der größte Nationalpark Thailands in den Provinzen Phetchaburi und Prachuao Khiri Khan. Auf 2.920 Quadratkilometern leben über 40 Säugetierarten, wie der Malaysische Sonnenbär und der gefleckte Leopard und 250 Vogelarten. 
 
Der Khao Sok Nationalpark - 72 km nordöstlich von Khao Lak. Der beeindruckende Nationalpark mit spektakulären Baumriesen, die mit 160 Millionen Jahren älter sind als das Amazonasgebiet. Die Wälder, der große See des Khao Sok, das Höhlensystem und die artenreiche Tierwelt mit Elefanten und Fledermäusen sind bestechend schön.
 


Flora am Weg zum Emerald-Pool im Naturpark in der Nähe von Krabi, Thailand
 
Erkunden Sie Thailand und die vielen National Parks mit all ihrer Vielfalt.
 
Eine gute Reise und viele tolle Expeditionen wünscht das Wanthai Wellness & Wohnen Team  
 
Dauert es noch zu lange, bis Sie nach Thailand reisen und einen National Park besuchen? Dann gönnen Sie sich doch vorab schon ein Original Thailand Produkt aus unserem Thai Online Shop um die Vorfreude zu erhöhen.
Kommentar eingeben